10.06.2002

TV-Rückblick

Interaktiv 5. Juni, Viva
Bisher galten im Fernsehen ein paar feste Regeln: dass die "Tagesschau" um 20 Uhr beginnt; dass Sabine Christiansen keine bösen Fragen stellt; dass die Musiksender MTV und Viva Popstars zeigen, aber keine Politiker. Zumindest auf Letzteres kann man sich seit vergangener Woche nicht mehr verlassen. Denn da verstörte Viva-Moderatorin Sarah Kuttner die Zielgruppe mit einer Frage, die auf viele jugendliche Zuschauer befremdlicher gewirkt haben dürfte als die neuesten Ferkel-Verse des Skandal-Rappers Eminem: "Who the fuck is Franz Müntefering?"
Praktischerweise war Franz Müntefering selbst ins Viva-Studio gekommen, um zu erklären, wer er eigentlich ist und was man so macht als SPD-Generalsekretär - Wahlkampf zum Beispiel. Und so hockte Müntefering, 62, wie ein Wesen vom anderen Stern auf dem roten Viva-Sofa zwischen Moderatorin Kuttner, 23, und einer Schülersprecherin mit Nasenpiercing und redete gegen das Vorurteil an, dass Politiker "diese alten Säcke in Anzügen sind" (Kuttner). Die SPD sei "nicht zu alt, sondern zu wenig jung", orakelte Müntefering und guckte etwas unfroh in die Kamera. Was musste ihm diese dummdreiste Viva-Göre auch vorhalten, dass "die Wahl in Sachsen-Anhalt für die SPD ja so semi-super ausgegangen" sei? Warum war er ausgerechnet nach einer Rap-Gruppe dran, die den "Abriss" besang? Und was machte er überhaupt hier? Zum Glück kam irgendwann der "Wunschclip der Stunde" und Werbung. Ein paar Regeln gelten eben doch noch im Fernsehen.

DER SPIEGEL 24/2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 24/2002
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

TV-Rückblick

  • Angriff auf saudische Raffinerie: "Es kann die gesamte Region anzünden"
  • Riskantes Projekt in Russland: Erstes schwimmendes AKW am Ziel
  • Zwischenfall in der NFL: Pyromaschine fängt Feuer
  • Portrait über Jürgen Grässlin: Warum deutsche Rüstungskonzerne einen Lehrer fürchten