„Der Papst hat das Heft in der Hand“

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Karl Lehmann, über den Skandal pädophiler Priester, die Macht der Kirche in einer hochgradig individualisierten Gesellschaft und die Gebrechlichkeit von Johannes Paul II.
Von Ulrich Schwarz und Peter Wensierski

DER SPIEGEL 26/2002

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung