15.07.2002

GESUNDHEITUmsatzgarantie für Landärzte

Hans-Joachim Helming, 48, Gynäkologe und Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Kassenärztlichen Vereinigungen der Neuen Bundesländer über Maßnahmen gegen Ärztemangel im Osten
SPIEGEL: Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Brandenburg fordert, dass sich Fachärzte anderer Richtungen künftig als Hausärzte niederlassen dürfen, ohne die bislang vorgeschriebene Ausbildung als Allgemeinmediziner oder Internist abzuschließen. Dürfen im Osten jetzt die Amateure ran?
Helming: Keinesfalls. Wir wollen nur, dass in Zukunft beispielsweise ein Gynäkologe, Chirurg, Kinderarzt oder Hautarzt auch als Hausarzt tätig werden darf. Das ist bisher verboten.
SPIEGEL: Weil Hausärzte ein möglichst breites Wissen haben sollen.
Helming: Auch die Spezialisten anderer Gebiete haben eine umfassende Ausbildung. Und backen können wir uns die Ärzte ja nicht.
SPIEGEL: In den neuen Ländern fehlen schließlich rund 600 Hausärzte. Aus diesem Grund wollen Sie eine "Buschzulage" für Landärzte durchsetzen. Womit hoffen Sie denn, die Doktoren aufs platte Land locken zu können?
Helming: Wir wollen ihnen eine Umsatzgarantie für ihre Praxis geben, ihnen statt Wegepauschalen Kilometergeld zahlen. Außerdem wollen wir den Medizinern ermöglichen, in einem unterversorgten Gebiet eine zweite Praxis aufzumachen. Wichtige Praxen, die unbesetzt sind, könnten wir als KV selbst übernehmen und mit bei uns angestellten Ärzten betreiben.
SPIEGEL: Wie wollen Sie das finanzieren?
Helming: Da müssen uns die Kassen unterstützen, die dazu bisher nicht bereit sind. Wir müssen schnell handeln, weil in einigen Gebieten die ohnehin wenigen Ärzte häufig schon über 60 Jahre alt sind. Im brandenburgischen Altkreis Angermünde etwa ist ein Arzt für 3400 Einwohner zuständig statt wie vorgesehen für 1700.
SPIEGEL: Die Kassen bestreiten oft, dass es einen wirklichen Ärztemangel gibt.
Helming: Aber sie schreien auf, wenn ihre Versicherten drei Monate auf einen Termin beim Orthopäden warten müssen.

DER SPIEGEL 29/2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 29/2002
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GESUNDHEIT:
Umsatzgarantie für Landärzte

  • Britische Parlamentswahl: Der Brexit-Beschleuniger
  • Schottland nach der Briten-Wahl: "Mandat für Unabhängigkeitsreferendum"
  • Neue Saurierarten entdeckt: Gestatten: Nullotitan Glaciaris
  • Trotz Eruptionsgefahr: Soldaten bergen Opfer von White Island