15.07.2002

Miquel Mayol i Raynal

Miquel Mayol i Raynal , 60, spanischer Europa-Deputierter in der grünen Fraktion, verblüffte seine Parlamentskollegen, weil er im Plenum in der vorvergangenen Woche nicht Spanisch, sondern Französisch über Biosprit parlierte. Einmal mehr nutzte der Abgeordnete die Gelegenheit, fürs Protokoll zu bedauern, dass seine eigentliche Muttersprache Katalanisch nicht Amtssprache der EU sei, obwohl doch sechs Millionen Menschen katalanisch sprächen. Dass Mayol die Amtssprache Spanisch verschmähte, ist indes keine nationalistische Marotte. Der Spanier ist in Frankreich geboren, hat unter anderem in Paris, Montpellier und Algier studiert, Französisch sei einfach die EU-Amtssprache, die ihm "am nächsten" liege.

DER SPIEGEL 29/2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


  • Viktoriafälle in Simbabwe und Sambia: "Es ist die längste Trockenzeit, die wir jemals hatten"
  • Demokratiebewegung: Zehntausende gehen in Hongkong auf die Straße
  • Brexit: Die wählen, die Briten
  • Der Fall Rudy Giuliani: Trumps Mann fürs Grobe ist in Bedrängnis