18.08.1980

Hans-Dietrich Genscher

Hans-Dietrich Genscher, 53, Bundesaußenminister und FDP-Chef, bringt rechtzeitig zum Wahlkampf eine eigene Geschenkkollektion auf den Markt. Beim Pariser Mode-Designer Leon Carré orderte der Liberale Schreib-Sets, Geldbörsen, Brieftaschen, Schlüsseletuis, Feuerzeuge mit Genscher -Autogramm in Goldschnitt und ledergerahmte Genscher-Porträts. Die Preise für die Präsente, die über die Landesgeschäftsstellen vertrieben werden sollen: zwischen 11,60 und 110,45 Mark.

DER SPIEGEL 34/1980
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 34/1980
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Hans-Dietrich Genscher

  • Die Bundesliga-Prognose im Video: "Im Tabellenkeller prügeln sich viele, absteigen zu dürfen"
  • Roboter im All: Russland schickt Humanoiden zur ISS
  • Kalbender Gletscher: Gefährliche Überraschung beim Kajak-Ausflug
  • "Exosuit": Aufs Schlachtfeld im Roboteranzug