18.08.1980

DIESE WOCHE IM FERNSEHEN Mittwoch, 20.8.

20.15 Uhr. ARD. Match
Das österreichische Erfolgsteam Helmut Zenker (Buch) und Peter Patzak (Regie), die für ihre Serie "Kottan ermittelt" mit der "Goldenen Kamera" ausgezeichnet wurden, verarbeitet in seinem neuen Fernsehfilm Autobiographisches: die Geschichte zweier sozial unterschiedlicher Gruppen von Jugendlichen in einem Wiener Bezirk.
21.45 Uhr. ARD. Titel, Thesen, Temperamente
Als Vorläufer der Rockpoeten wie Bob Dylan und Patti Smith wird der französische Dichter Arthur Rimbaud heute gehandelt. Das Kulturmagazin berichtet über die Neuausgabe seiner Werke.
21.45 Uhr. Nord III, West III und Hessen III. Langusten (sw)
Fred Dengers schrieb sein Monodram um eine alte Putzfrau, die sich einmal im Leben Langusten leistet, für Tilla Durieux, zu deren 100. Geburtstag dieses Kabinettstück wiederholt wird.
22.10 Uhr. ZDF. betrifft: Fernsehen (Wh.)
Bericht aus der elektronischen Drogenszene: Eine Studentengruppe der Freien Universität Berlin beobachtete die Entzugserscheinungen zweier Familien, die vier Wochen auf das Fernsehen verzichteten.

DER SPIEGEL 34/1980
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


  • Optische Illusionen: Alles höchst verwirrend
  • Größer geht nicht: Kreuzfahrtschiff im Kanal von Korinth
  • Videoanalyse: Kurden schmieden Allianz mit Assad
  • Proteste gegen Separatisten-Urteil: 50 Verletzte in Barcelona