„Ich bin gern das Biest“

Garri Kasparow über seinen Ruf als böser Bube der Schachwelt, seinen Kampf gegen die Rechengewalt der Computer und eine mögliche Zukunft als Politiker in einem demokratischen Russland
Von Erich Follath

DER SPIEGEL 47/2002

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung