13.01.2003

„Bush will Krieg um jeden Preis“

Der ehemalige Uno-Generalsekretär Butros Butros Ghali über einen US-Angriff auf Bagdad und die Exil-Chancen für Saddam
Ghali, 80, war von 1992 bis 1996 Generalsekretär der Vereinten Nationen und unter Präsident Anwar el-Sadat als Staatsminister für Ägyptens Außenpolitik zuständig. -------------------------------------------------------------------
SPIEGEL: Trotz der demonstrativen Entschlossenheit Washingtons zum Krieg gegen den Irak bemüht sich die arabische Welt um eine diplomatische Lösung des Konflikts. Geben Sie dem Frieden noch eine Chance?
Ghali: Zumindest ist dieser Krieg kein Muss, deshalb schürt der Aufwand, der jetzt von den USA betrieben wird, Zweifel an der wirklichen Motivation Washingtons. Bagdad stellt schon lange keine Gefahr mehr für seine Nachbarn dar, geschweige denn für die Supermacht Amerika.
SPIEGEL: US-Präsident George W. Bush glaubt, dass Saddam die Inspektoren - wieder einmal - irreführt und seine Massenvernichtungswaffen irgendwo versteckt hat.
Ghali: Bush will den Krieg um jeden Preis. Die Fahndungsergebnisse der Uno-Inspektoren sind ihm völlig egal. Sogar seine engsten Verbündeten, die Engländer, wollen inzwischen nicht mehr so ohne weiteres mitmachen.
SPIEGEL: Dann aber müsste das Pentagon den Krieg allein führen.
Ghali: Das ist nicht auszuschließen. Damit aber trägt der amerikanische Präsident die alleinige Verantwortung. Er würde ohne die Legitimation durch die Vereinten Nationen agieren. Diese Missachtung der Uno wäre zwar schlimm, doch die Weltorganisation wurde in Washington schon öfter als lästig empfunden.
SPIEGEL: Wie erklären Sie sich die Verbissenheit des Weißen Hauses, Saddam zu stürzen?
Ghali: Die wahren Motive der US-Regierung in ihrer Irak-Obsession sind doch ganz andere: George Bush strebt nach einer starken physischen US-Präsenz im arabischen Teil der Welt. Die USA verhalten sich da wie ehedem die Kolonialmächte im 19. und 20. Jahrhundert. Wir erleben eine von den USA protegierte Globalisierungspolitik, die selbst die Ansätze echter Demokratie und Multipolarität zu zerstören droht - man denke nur an Chile, Honduras oder Panama.
Auch der direkte Zugriff auf das Erdöl Bagdads spielt für den amerikanischen Präsidenten ganz offensichtlich eine gewichtige Rolle. Vergessen Sie nicht: Die irakischen Ölreserven sind enorm.
SPIEGEL: Kann der Krieg dennoch verhindert werden?
Ghali: Wenn Saddam Hussein seinen Hut nähme, sähe die Lage zumindest schon anders aus.
SPIEGEL: Wäre Saddams Gang ins Exil die Lösung des Konflikts?
Ghali: Vielleicht. Aber natürlich wäre dann sofort die Frage, welches Land ihn überhaupt aufnehmen könnte. Außerdem würde Saddam Hussein glaubwürdige Garantien verlangen, damit er nicht wie Jugoslawiens Ex-Präsident Slobodan Milosevic an einen internationalen Gerichtshof ausgeliefert wird.
SPIEGEL: Immerhin werden bereits Ägypten, aber auch Russland und China als Asylländer gehandelt.
Ghali: Das prowestliche Ägypten wird Saddam Hussein wohl kaum erwägen. Russlands Staatschef Putin wiederum ist womöglich gar nicht so darauf erpicht, sich mit den Folgeproblemen, die ein Asyl für Saddam mit sich brächte, zu belasten. Und in Peking, wo ich den 11. September 2001 erlebt habe, sagte man mir bereits damals unverblümt, dass sich China aus den großen Weltproblemen weitgehend heraushalten wolle. Niemand will sich mit den Amerikanern anlegen.
INTERVIEW: VOLKHARD WINDFUHR
Von Volkhard Windfuhr

DER SPIEGEL 3/2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 3/2003
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

„Bush will Krieg um jeden Preis“

Video 01:35

Viktoriafälle in Simbabwe und Sambia "Es ist die längste Trockenzeit, die wir jemals hatten"

  • Video "Brexit: Die wählen, die Briten" Video 05:26
    Brexit: Die wählen, die Briten
  • Video "Der Fall Rudy Giuliani: Trumps Mann fürs Grobe ist in Bedrängnis" Video 04:55
    Der Fall Rudy Giuliani: Trumps Mann fürs Grobe ist in Bedrängnis
  • Video "Videoanalyse zur SPD: Der große Knall blieb aus" Video 03:54
    Videoanalyse zur SPD: Der große Knall blieb aus
  • Video "Merkel in KZ-Gedenkstätte Auschwitz: Wir dulden keinen Antisemitismus" Video 03:14
    Merkel in KZ-Gedenkstätte Auschwitz: "Wir dulden keinen Antisemitismus"
  • Video "SPD-Parteitag: Ja, aber" Video 03:15
    SPD-Parteitag: Ja, aber
  • Video "SPD-Parteitag: Irgendwann geregelt aus der Groko verschwinden" Video 01:35
    SPD-Parteitag: "Irgendwann geregelt aus der Groko verschwinden"
  • Video "Auftritt in Iowa: Biden bezeichnet Wähler als verdammten Lügner" Video 01:06
    Auftritt in Iowa: Biden bezeichnet Wähler als "verdammten Lügner"
  • Video "Nancy Pelosi zu Reporter: Legen Sie sich nicht mit mir an" Video 01:24
    Nancy Pelosi zu Reporter: "Legen Sie sich nicht mit mir an"
  • Video "Saskia Esken beim SPD-Parteitag: Raus aus dem Niedriglohnsektor" Video 02:24
    Saskia Esken beim SPD-Parteitag: "Raus aus dem Niedriglohnsektor"
  • Video "Norbert Walter-Borjans auf dem SPD-Parteitag: Dann muss die schwarze Null eben weg" Video 01:01
    Norbert Walter-Borjans auf dem SPD-Parteitag: "Dann muss die schwarze Null eben weg"
  • Video "US-Demokraten vs. Trump: Das Impeachmentverfahren rückt näher" Video 02:39
    US-Demokraten vs. Trump: Das Impeachmentverfahren rückt näher
  • Video "Impeachment gegen Trump: US-Demokraten eröffnen Amtsenthebungsverfahren" Video 02:16
    Impeachment gegen Trump: US-Demokraten eröffnen Amtsenthebungsverfahren
  • Video "Frankreich: Auf Generalstreik folgt Randale in mehreren Städten" Video 01:10
    Frankreich: Auf Generalstreik folgt Randale in mehreren Städten
  • Video "Hilfe für bedrohte Korallenriffe: Das Geräusch der Fische" Video 03:02
    Hilfe für bedrohte Korallenriffe: Das Geräusch der Fische
  • Video "Nach viralem Witze-Video: Zank unter Staatschefs beim Nato-Gipfel" Video 02:44
    Nach viralem Witze-Video: Zank unter Staatschefs beim Nato-Gipfel
  • Video "Russische Militäreinheit: Ski-Soldaten mit Schlittenhunden" Video 00:44
    Russische Militäreinheit: Ski-Soldaten mit Schlittenhunden
  • Video "Traumtore in Ligue 1: Hackentor Mbappè, Elfmeter Neymar" Video 00:53
    Traumtore in Ligue 1: Hackentor Mbappè, Elfmeter Neymar
  • Video "Viktoriafälle in Simbabwe und Sambia: Es ist die längste Trockenzeit, die wir jemals hatten" Video 01:35
    Viktoriafälle in Simbabwe und Sambia: "Es ist die längste Trockenzeit, die wir jemals hatten"