13.01.2003

Kino in Kürze„Sein und Haben“

. Zwergschulen sind angeblich vorsintflutliche Institutionen einer fehlgeleiteten Pädagogik - und nun vermittelt dieser französische Dokumentarfilm so innig das Nestwarme, Anheimelnde der Schulstube von Maître Lopez in einem Kaff in der hintersten Auvergne, dass alle Vorurteile dahinschmelzen. Der Regisseur Nicolas Philibert, 51, der den Schulmeister und seine 13 Zöglinge aus sechs Jahrgängen mit wunderbarer Geduld begleitet hat, braucht nichts zu sentimentalisieren: Sein Film, in den französischen Kinos phänomenal erfolgreich, ist ein Glücksfall aus Witz und Nostalgie. Der Schein einer heilen Welt, den er hervorzaubert, spricht für sich, und kleine Kinder, auch mit Rotznasen, sind allemal unwiderstehlich.

DER SPIEGEL 3/2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 3/2003
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Kino in Kürze:
„Sein und Haben“

  • Vulkaninsel Neuseeland: Angst vor weiterem Ausbruch verhindert Bergung
  • Greta Thunberg beim Klimagipfel: "Man rennt sofort los und rettet das Kind"
  • "Vertikale Stadt": Öko-Wohnzylinder fürs Emirat
  • Video aus Costa Rica: Bauchlandung mit Kleinflugzeug