27.01.2003

SACHBUCHGlücklich domestiziert

Evolutionstechnisch gesehen ist der Mann nur eine Konstruktion im Dienste der Frau, behaupten die Wiener Anthropologin Barbara Schweder und ihre Schwester, die Journalistin Sabina Riedl. Genau das aber kommt den Herren der Schöpfung zugute: "Wie Frauen Männer gegen ihren Willen glücklich machen" heißt das Buch des Duos, das sich mit dem Vorgänger-Titel "Der kleine Unterschied - warum Frauen und Männer anders denken und fühlen" schon einmal vom Getratsche der einschlägigen Ratgeber abhob. Den Autorinnen gelingt eine Evolutionstheorie der Paarbeziehung, gespickt mit dem Neuesten zum Thema aus der empirischen Wissenschaft. Die These: Frauen sind die Chefinnen der Firma Beziehung. Seit Jahrmillionen wählen sie den Vater ihrer Nachkommen aus - und schaffen ihn notfalls auch wieder ab. Die Selektionskriterien der Frau sind es, die den Mann seit dem Neandertaler verweiblicht haben. Weichgezeichnete Hollywood-Helden wie Johnny Depp und Brad Pitt lassen Frauenherzen schmelzen; Rambo ist ein Männer-Idol. Bei Bedarf domestiziert die Frau den Mann nachträglich und verlängert damit sogar sein Leben: Verheiratete Männer haben ein signifikant niedrigeres Herzinfarktrisiko als Junggesellen.
Sabina Riedl, Barbara Schweder: "Wie Frauen Männer gegen ihren Willen glücklich machen". Ueberreuter Verlag, Wien; 240 Seiten; 19,95 Euro.

DER SPIEGEL 5/2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 5/2003
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

SACHBUCH:
Glücklich domestiziert

  • Trump über Grönland-Absage: "So redet man nicht mit den USA"
  • Grönlander über Trumps Kaufangebot: "Sie können es nicht kaufen, sorry"
  • Johnson bei Merkel: "Wir schaffen das" und andere "Kleinigkeiten"
  • Bienenschwarm im Haus: Honig aus der Decke