27.01.2003

FILMPathos und Irrsinn

Selten war der deutsche Film internationaler: In "The Antman" terrorisiert ein Ameisenmonster ein mexikanisches Dorf; in "Mask under Mask" verfällt der Herrscher eines schönheitsfixierten Stadtstaates in Paraguay einer dämonischen Untoten; und in "Detective Lovelorn" (Eduard Burza) unternimmt ein amerikanischer Privatdetektiv eine Zeitreise zurück ins alte Ägypten, weil er einen wahnsinnigen Pharao daran hindern will, die Welt zu vernichten. Die drei deutschen Produktionen, die der Stardust-Verleih unter dem Label "Planet B" zeitgleich in die Kinos bringt, huldigen in Form und Inhalt der Tradition amerikanischer B-Movies der fünfziger und sechziger Jahre, als Roger Corman und Jack Arnold mit minimalem Budget in übrig gebliebenen Studiokulissen überdrehte Filme drehten.
Die Macher beweisen, dass ein Mangel an teurer Ausstattung und Technik mit dem Einsatz von viel Pathos, Kitsch, Witz, Charme und jeder Menge Irrsinn auch in Deutschland durchaus wettgemacht werden kann. Das Fehlen schauspielerischer Talente zu kompensieren gestaltet sich dagegen nicht ganz so einfach. Während Darsteller wie Götz Otto, Elisabeth Volkmann, Dieter Landuris, Eva Hassmann und vor allem Lars Rudolph sich mit sichtlicher Spielfreude durch die abstrusen Geschichten lavieren, agiert TV-Sternchen Yasmina Filali in "Antman" fast so unbeholfen wie zweitklassige Moderatoren bei der alljährlichen Präsentation des "Deutschen Filmpreises".

DER SPIEGEL 5/2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 5/2003
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

FILM:
Pathos und Irrsinn

  • Videoreportage zu seltenen Krankheiten: "Du denkst, das Kind stirbt"
  • Drohkulisse in Shenzhen: Was bedeuten die Militärfahrzeuge an der Grenze zu Hongkong?
  • Trumps Interesse an Grönland: US-Präsident erntet Spott
  • Roboter im All: Russland schickt Humanoiden zur ISS