27.01.2003

Jennifer Aniston

Jennifer Aniston , 33, US-Schauspielerin ("Liebe in jeder Beziehung"), die gerade den Golden Globe als beste TV-Comedy-Darstellerin gewonnen hat ("Friends"), hadert mit ihrem Ruhm und ihrer Mutter. In der Februar-Ausgabe der US-Zeitschrift "W" beklagt sich die Medien-Ikone über das öffentliche Interesse und die allgegenwärtigen Paparazzi, die seit kurzem sogar Polizeischutz beim Einkaufen nötig machen. An manchen Tagen denke sie, wenn sie vom Grundstück fahre, wo schon ein Auto auf sie warte: "Das soll dein Leben sein, so weit hast du es gebracht? Da fährt einer vor dir her zum Markt, zum Doktor, zum Haarefärben. Wolltest du so den Tag verbringen?" Auch mit ihrer Mutter lebt sie nicht in Frieden, seitdem diese versucht hat, mit einem Enthüllungsbuch über ihre Tochter an Geld zu kommen. Die Aktrice würde ihr so gern vergeben, doch sie kann es nicht: "Der Hammer ist, dass wir bitterarm waren, als ich aufwuchs, und jetzt ist hier ein Haufen Geld, und wir könnten es gemeinsam genießen."

DER SPIEGEL 5/2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung