SPORTRECHTE Arabische Liga

Ein Gesellschafter aus dem Nahen Osten bringt Günter Netzer und seine neue Sportrechtefirma Infront, die auch die TV-Rechte an der Bundesliga und der WM 2006 hält, schwer in Bedrängnis: Eine Zivilklage in den USA wirft dem Scheich vor, mit seinen Banken al-Qaida unterstützt zu haben.
Von Marcel Rosenbach und Michael Wulzinger

DER SPIEGEL 6/2003

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung