11.08.2003

Heidi Klum

Heidi Klum , 30, in New York lebendes deutsches Supermodel aus Bergisch-Gladbach, eroberte die Titelseite des Stadtmagazins "New York", das nach den 50 "sexiest" New Yorkern fahndete. Die Redakteure dekorierten die Rheinländerin mit der Ehrung "sexiest newly available woman", der aufreizendsten neuerdings wieder verfügbaren Frau. Warum? Sie sei "the frau", die aufgemalte "Bodypaint-Badeanzüge" vorgeführt und den Verkehr in der Stadt mit ihren H&M-Werbeplakaten zum Erliegen gebracht habe. Schließlich habe sich "the Übermodel" von Ehemann Ric Pipino getrennt, was sie allein schon zur "begehrtesten New Yorker Junggesellin" mache. Der Haken allerdings sei, dass Heidi Klum seit einiger Zeit neben dem Formel-1-Chef (Renault) Flavio Briatore, 53, gesehen werde. Darüber wolle sie nun gar nichts sagen, habe sie eingewendet. "Vielleicht schätzt sie ihre Privatsphäre, vielleicht aber gibt es immer noch Hoffnung", fabulierten die Redakteure über die öffentliche Frau.

DER SPIEGEL 33/2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 33/2003
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Heidi Klum

  • Das Tier im Menschen: Warum manche führen und andere folgen
  • Weltmeisterschaft im Freitauchen: 118 Meter in die Tiefe
  • Wir drehen eine Runde: Schweben auf Wolke DS7?
  • Unbekannte Spezies? Tiefsee-Oktopus bläst sich auf wie ein Zelt