11.08.2003

Mahathir Mohamad

Mahathir Mohamad , 77, Premierminister Malaysias, ermahnte seine islamischen Landsleute zu humaneren Umgangsformen in Scheidungsangelegenheiten. "Wenn sich Männer von ihren Frauen trennen, sollten sie es in einer persönlicheren Weise tun." Mahathir reagierte damit auf den Beschluss eines islamischen Gerichts, das Männern gestattet, per SMS über ein Mobiltelefon das Zusammenleben mit ihren Frauen zu beenden. Nach islamischem Recht kann der Mann die Scheidung von der Frau vollziehen, indem er in Gegenwart von Zeugen dreimal das Wort "talak" (etwa: Ich trenne dich von mir) ausspricht.

DER SPIEGEL 33/2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 33/2003
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Mahathir Mohamad

  • "Schmerzgriff"-Vorwürfe: Hamburger Polizei verteidigt Einsatz bei Klimaprotesten
  • Klima-Demo in Berlin: "Ab jetzt gilt es!"
  • Parteitag in Brighton: Labour streitet über Corbyns Brexit-Kurs
  • Tropensturm in Houston: Passanten retten Lkw-Fahrer das Leben