08.09.2003

KUNSTComeback der Ekstase

Weiße Strände, teure Yachten, nackte Menschen, riesige Betten und mitunter eine kleine Orgie: Die Gemälde, mit denen der US-Maler Eric Fischl, 55, in den achtziger Jahren die Kunstwelt überraschte, schienen gesättigt vom Überdruss an sonnendurchfluteter Zeit, an Sinnlichkeit und dem Luxus des gehobenen Mittelstands. Eines seiner frühen Bilder hieß "Bad Boy", und als solcher wurde auch Ex-Hippie und Obervoyeurist Fischl bald gefeiert. Er war ein Star, einer, dessen Bilder sich teuer verkaufen ließen, der in Kunstgeschichtsbücher einging und dann doch allmählich vergessen wurde. Als er in New York ein Jahr nach dem Attentat vom 11. September 2001 die (von ihm geschaffene) Skulptur einer fallenden Frau aufstellen ließ und damit die Bewohner der Stadt brüskierte, galt er bestenfalls noch als verschroben. Nun wird er - in der Ferne - vom Kunstmuseum Wolfsburg wiederentdeckt: als Klassiker und Meister der "schockierenden Schlafzimmerszenen" und als Idol für den malenden Nachwuchs (13. September bis 4. Januar, Katalog im Hatje Cantz Verlag). Fischl selbst hat in den neunziger Jahren neue alte Vorbilder entdeckt. So malte er beispielsweise eine Marmorfigur des römischen Barockbildhauers Gianlorenzo Bernini ab: Der vollendete 1674 eine Heilige in anzüglicher Ekstase.

DER SPIEGEL 37/2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 37/2003
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

KUNST:
Comeback der Ekstase

  • "Mr Europa" Jean-Claude Juncker: Backpfeifen und Tanzeinlagen
  • Trump attackiert eigene Partei: "Die Republikaner müssen härter werden"
  • Pläne der Bundesregierung: Landwirte demonstrieren gegen neue Gesetze
  • Japan: Kaiser Naruhito verkündet seine Regentschaft