VERBRECHEN Liebe, Lügen, Tod

Um seine schwer kranke Frau zu schützen, gestand der Fassbinder-Schauspieler Günther Kaufmann eine Mordtat, die er nicht begangen hat. Seit fast drei Jahren sitzt er im Gefängnis. Dann wurden die mutmaßlichen Täter doch gefasst. Jetzt will Kaufmann einen neuen Prozess.
Von Wolfgang Bayer und Sven Röbel

DER SPIEGEL 46/2003

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung