05.01.2004

Norbert Blüm

Norbert Blüm , 68, Arbeits- und Sozialminister in der Ära Kohl, gab mal wieder den Blüm. In der Silvesternacht bestieg der in der CDU ins Abseits geratene Rentenpolitiker die Bühne der Kölner Oper als Verstärkung für Herbert Feuerstein, 66, der in der Operette "Die Fledermaus" den Wachmann "Frosch" spielte. Frosch 1 und Frosch 2 schmückten ihren 14 Seiten langen Text mit mancherlei Seitenhieben auf das politische Geschäft in Deutschland (Blüm: "Politiker-Frühsport: Handaufhalten. Zurücktreten. Aussitzen"). Dem Publikum hat es gefallen. Doch eine Wiederholung soll es nicht geben. "Das war ein einmaliger Ausflug", so Blüm, der sich vor Feuerstein rühmte, schlechten Führungsstil "von meinem alten Chef gelernt" zu haben.

DER SPIEGEL 2/2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 2/2004
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Norbert Blüm

  • Zu viele Verletzungen: NFL-Star Andrew Luck beendet mit 29 Karriere
  • Im Autopilot-Modus: Tesla-Fahrer schläft hinter dem Steuer ein
  • Brände im Amazonas: "Wir verlieren ein wesentliches Ökosystem unserer Erde"
  • Brände im Amazonas: Bolsonaro kündigt Strafen für Brandrodungen an