Händler des Todes

Gunther von Hagens' Ausstellung „Körperwelten“ fasziniert Millionen Menschen. Von den übrigen Geschäften des Plastinators war indes bislang kaum etwas bekannt: Er betreibt einen schwunghaften Handel mit präparierten Leichenteilen aus teilweise dubiosen Quellen.
Von Sven Röbel und Andreas Wassermann

DER SPIEGEL 4/2004

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung