24.05.2004

BILDBANDMaß aller Dinge

Die unscheinbare Kiste ist aus Stahl, und sie ist stapelbar. Sie misst 20 mal 8 mal 8,50 Fuß, das Maß aller Dinge, denn sie revolutionierte die moderne Seefahrt und die Weltwirtschaft. Fünf Millionen Container sind täglich auf den Weltmeeren unterwegs. In ihnen werden Autos, Ersatzteile, Medikamente, Obst transportiert - 70 Prozent aller Stückgutfrachten, die Menschen zwischen den Kontinenten untereinander austauschen. In einem eindrucksvollen Bildband erzählt die Fotografin Sabine Vielmo, 44, die Geschichte der Kiste, Hauptakteur des Welthandels. 30 000 Seemeilen, rund um den Globus, folgte sie ihr. Besuchte Reeder, die in den vergangenen Jahren das Geschäft ihres Lebens machten, verfolgte ausrangierte Rollstühle für den Senegal, schaute hinter die Kulissen des computergesteuerten Cyberports in Hamburg-Altenwerder, zeigt Schiffswerften in Südkorea, wo die Schiffe zu den Kisten konkurrenzlos billig vom Stapel laufen. An Bord des Containerfrachters "Malaysia" porträtiert Vielmo Menschen, die mit der Kiste leben: Matrosen, Schweißer, Kapitäne; sie berichten von Heimweh, Langeweile und von Termindruck auf hoher See. Ein Buch wie ein Container: Es sammelt Fakten und trägt sie nach Hause. Es macht Globalisierung begreifbar, weil es sie in Bilder verpackt.
Sabine Vielmo: "30 000 Seemeilen. Passagen und Landgänge". Edition Braus, Heidelberg; 160 Seiten; 39,90 Euro.

DER SPIEGEL 22/2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 22/2004
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

BILDBAND:
Maß aller Dinge