29.05.2004

LITERATURMannsperson und Frauenzimmer

Da ist ein kurioses kleines Buch unter dem Titel "Die Woche mit Sara" wie aus dem Nichts auf die Bestsellerlisten gehüpft: über eine Distanz von 165 Jahren. Als der Roman von Carl Jonas Love Almqvist (im Original: "Det går an") 1839 in Stockholm herauskam, wurde er zu einem Skandal-Bestseller ohnegleichen; er provozierte verschiedene Gegenbücher und machte ein paar Jahre später als "Es geht an" auch auf Deutsch Furore. Denn was im stockpuritanischen, bigotten Schweden der Biedermeierzeit "angehen", also machbar und zumutbar und vernünftig sein sollte, war nicht weniger und nicht mehr als die "freie Liebe".
Der Skandal ist verraucht wie, 20 Jahre später, der französische um "Madame Bovary", und so lässt sich heute ganz entspannt verfolgen, wie leicht und souverän Almqvist seine Sache verficht: Es geht - an Bord eines Dampfers, der den Mälarsee durchmisst - um eine "schmucke", kräftige "Mannsperson" in Uniform und "Tschako" eines Sergeanten, die ein allein reisendes, ausnehmend hübsches "Frauenzimmer" mit feinem "Kambrikhut" ins Auge fasst. Mamsell oder Demoiselle, das ist die Frage. Bald beginnt, was heute "anbaggern" heißt, im letzten Jahrhundert "flirten" hieß und im 19. "scharwenzeln" - und das ungewöhnliche Lesevergnügen an dieser ungewöhnlichen Reise, die dann mit wechselnden Pferdefuhrwerken noch sechs Tage westwärts weitergeht, liegt in der strahlenden Überlegenheit, mit der die Frau, selbstsicher und stolz, dem gutmütigen Verehrer klar macht, dass sie ihn immer von Herzen lieben, doch keinesfalls heiraten will.
Der genialische Feuerkopf Almqvist (1793 bis 1866), in der schwedischen Literatur so singulär wie ein halbes Jahrhundert später Strindberg, hat all den tragischen Ehebruch-Heroinen seines Jahrhunderts, den Emmas und Annas und Effis, in dieser Wunschfigur Sara einen Triumph der weiblichen Klugheit entgegengesetzt.
Carl Jonas Love Almqvist: Die Woche mit Sara . Aus dem Schwedischen von Anne Storm. Kindler Verlag, Berlin; 160 Seiten; 14,90 Euro.
Carl Jonas Love Almqvist: Die Woche mit Sara . Aus dem Schwedischen von Anne Storm. Kindler Verlag, Berlin; 160 Seiten; 14,90 Euro.

DER SPIEGEL 23/2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 23/2004
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

LITERATUR:
Mannsperson und Frauenzimmer

  • Amateurvideo: Weichenstellung auf der Einschienenbahn
  • Amal Clooney vor der UN: "Dies ist Ihr Nürnberg-Moment"
  • Anschläge in Sri Lanka: Videos zeigen mutmaßlichen Attentäter
  • Erdbeben auf den Philippinen: Wasser stürzt aus Hochhaus-Swimmingpool