28.06.2004

AFFÄRENBrandenburger Märchenstunde

Über Stunden verteidigte sich Brandenburgs Innenminister Jörg Schönbohm (CDU) am vergangenen Donnerstag gegen den Vorwurf des Geheimnisverrats - und provozierte dabei neue Fragen. Er räumte ein, seinen Partei- und Ministerkollegen Wolfgang Fürniß über eine Verdachtsanzeige wegen Geldwäsche informiert zu haben, als diesem von Sultan Ibn Mohammed al-Kassimi aus den Vereinigten Arabischen Emiraten 1 447 822,21 US-Dollar auf sein Sparkassenkonto überwiesen worden waren. Doch sei dies mit dem Landeskriminalamt (LKA) abgestimmt gewesen, um den Minister, der damals mit den Scheichs über den Bau der Chipfabrik in Frankfurt (Oder) verhandelte, zur "Kooperation mit den Ermittlungsbehörden" zu bewegen. LKA-Chef Axel Lüdders stützte diese Version. Doch Vermerke aus dem LKA zeigen, dass die ermittelnden Beamten von einer solchen Absprache nichts wussten. Die Geldwäschebeauftragte der Sparkasse erkundigte sich empört nach einem Leck im LKA, nachdem Fürniß sich bei seinem Institut über die Verdachtsanzeige entrüstet hatte. Daraufhin wurden bei den Fahndern interne Nachforschungen angestellt. Telefonisch versicherten LKA-Beamte der Sparkassenmitarbeiterin, dass "aus diesem Hause keine Informationen abgeflossen sind und grundsätzlich über die Herkunft der Anzeigen keine Aussagen getroffen werden".

DER SPIEGEL 27/2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 27/2004
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

AFFÄREN:
Brandenburger Märchenstunde

  • Nordirland-Konflikt: Der zerbrechliche Frieden
  • Beeindruckende Unterwasseraufnahmen: Unterwegs mit tausend Teufelsrochen
  • Eklat in Großbritannien: US-Diplomatenfrau reist nach tödlichem Unfall aus
  • Rituale im britischen Unterhaus: "Lady Usher of the Black Rod"