28.06.2004

Franz Müntefering

Franz Müntefering , 64, Vorsitzender der SPD, zeigte auf dem Sommerfest der Parteizeitung "Vorwärts" einmal mehr Geschicklichkeit. Ein zur Unterhaltung des
Publikums geladener Ballkünstler war vom vorbeischlendernden Parteichef locker angegangen worden: "Schieb mal die Pille rüber." Der Fußball flog Müntefering brusthoch an, und "Münte" demonstrierte, wie man die Kugel - sie immer wieder antickend - eine Minute und zwölf Sekunden in der Luft hält. Als der Ball dann doch zu Boden fiel, war der junge Ballkünstler beeindruckt: "Nur so aus dem Stand und auch noch im Anzug!" Aber der Sauerländer blieb bescheiden leutselig: "Lass gut sein, Junge, früher war ich viel besser. Aber vor lauter Arbeit haste keine Zeit mehr zum Üben."

DER SPIEGEL 27/2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 27/2004
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Franz Müntefering

  • Optische Illusionen: Alles höchst verwirrend
  • Queen's Speech: Elizabeth II. verliest Johnsons Pläne
  • Stillgelegtes Kraftwerk: Vier Kühltürme gleichzeitig gesprengt
  • Brexit-Angst auf Rügen: Kein Deal, kein Fisch