05.07.2004

Norbert Blüm

Norbert Blüm , 68, hätte beinahe eine Überraschungsparty für den in der vergangenen Woche aus dem Amt geschiedenen Bundespräsidenten Johannes Rau verraten. Der nordrhein-westfälische Regierungschef Peer Steinbrück hatte für den letzten Amtstag des Staatsoberhaupts am vorigen Mittwoch heimlich 70 Freunde und Wegbegleiter Raus in den Bierkeller der NRW-Landesvertretung in Berlin bestellt, darunter den ehemaligen EKD-Vorsitzenden Manfred Kock, den früheren FDP-Innenpolitiker Burkhard Hirsch und SPD-Chef Franz Müntefering. Auch Bundeskanzler Gerhard Schröder kam. Rau, der von seiner Ehefrau Christina unter dem Vorwand ins Auto gelockt worden war, "die Clements" warteten in einer Eckkneipe, zeigte sich gerührt. Und jetzt würde er auch endlich einen merkwürdigen Anruf Blüms verstehen, der ihm vor ein paar Tagen gesagt habe, er könne leider nicht kommen: "Da ahnte ich noch nichts", beteuerte Rau.

DER SPIEGEL 28/2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 28/2004
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Norbert Blüm

  • Doku zu cholesterinreicher Ernährung: Fett for Fun
  • Freizeitpark im Schwarzwald: Karussell ähnelt Hakenkreuzen
  • "Uber Boat": In Cambridge kommt der Kahn per App
  • Archäologie: Jahrtausendealtes Wandrelief in Peru entdeckt