05.01.1955

Otto Strasser

Otto Strasser, 57, Exil-Führer der "Bewegung für Deutschlands Erneuerung" (BDE), der sich das von der Bundesregierung verweigerte Recht zur Rückkehr nach Deutschland gerichtlich bestätigen ließ, hat sich sofort nach Erhalt eines Passes durch die bundesdeutsche Paßstelle in Ottawa (Kanada) nach Europa eingeschifft. Nach einem Besuch bei Gattin Gertrud, 48, und Kindern Gregor und Hannelore in Wettswil bei Zürich (Schweiz) und kurzer Zwischenstation in München, wo ihm seine Schwester eine Wohnung in Schwabing bereithält, will Dr. Strasser in Berlin seine 1933 unterbrochene politische Tätigkeit wiederaufnehmen. Die Wahl Berlins soll "in betonten Gegensatz zu Bonn und dem rheinischen Provinzialismus" gestellt werden

DER SPIEGEL 2/1955
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 2/1955
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Otto Strasser

  • Neue Kommissionspräsidentin: EU-Parlament stimmt für von der Leyen
  • Unglück auf Baustelle: Kran bricht zusammen
  • So groß wie ein Mensch: Taucher filmen Riesenqualle
  • Trumps neue Angriffe auf Kongressfrauen: "Diese Leute hassen unser Land"