14.09.1955

Simon Casimir

Simon Casimir, 54, Prinz zur Lippe auf Schloß Reinhardtshausen bei Erbach (Rheingau), der als Infanterie-Oberstleutnant 1945 in russische Gefangenschaft geraten und wegen angeblicher Spionage zu 25 Jahren Zuchthaus verurteilt worden war, kehrte in der vergangenen Woche nach Deutschland zurück. Für die Freilassung des Prinzen, eines entfernten Verwandten des Prinzen Bernhard der Niederlande (aus dem Hause Lippe-Biesterfeld), hatte sich der holländische Hof bei der sowjetrussischen Regierung eingesetzt.

DER SPIEGEL 38/1955
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 38/1955
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Simon Casimir

  • Eklat in Großbritannien: US-Diplomatenfrau reist nach tödlichem Unfall aus
  • Rituale im britischen Unterhaus: "Lady Usher of the Black Rod"
  • Indonesien: Orang-Utans werden Opfer von Brandrodungen
  • Stimme aus dem Sarg: Toter spricht auf seiner eigenen Beerdigung