27.09.2004

LUFTVERKEHRAlles auf den Prüfstand

Peter Franke, 60, Chef der Konzern-Tochter Lufthansa Systems, über eine Software-Panne, die vergangene Woche den Flugbetrieb zeitweise lahm legte
SPIEGEL: Herr Franke, wegen eines Computerproblems im Abfertigungssystem mussten bei der Lufthansa vergangenen Donnerstag 60 Flüge ausfallen, 6000 Passagiere waren betroffen. Haben Ihre EDV-Experten versagt?
Franke: Unsere Systeme sind hoch verfügbar ausgelegt, und unsere Mitarbeiter haben jahrelange Erfahrung. Ich rede nichts schön. In diesem Fall gab es ein schwer wiegendes Problem. Aber vor der Schuldzuweisung steht die klare Fehleranalyse.
SPIEGEL: Was genau lief schief?
Franke: In der Nacht vor dem Ausfall wurde ein Software-Update im System aufgespielt. Alle Komponenten waren zuvor geprüft worden und funktionierten einwandfrei. Nach etwa 90 Minuten traten Probleme im Speicher- und Betriebssystem der Rechner auf. Dies führte zum Stillstand des Systems. Die für einen solchen Fall vorgesehenen Wiederanlaufverfahren haben ebenfalls versagt. Eine solche Konstellation ist in vergleichbaren Systemen noch nie aufgetreten.
SPIEGEL: Der Ausfall hat vermutlich einen hohen zweistelligen Millionenbetrag gekostet, da auch Partnerfirmen betroffen waren. Warum gibt es kein System, das solche Pannen verhindert?
Franke: Natürlich verfügen wir über ein komplettes Back-up-System zur Absicherung des Betriebs: Die gesamte Hardware ist ein zweites Mal vorhanden. Allerdings war dies kein gewöhnlicher Hardware-Ausfall. Betroffen war eine Software-Komponente, die für das Zusammenspiel zwischen dem aktiven und dem Back-up-System erforderlich ist. Hier liegt die Achillesferse solcher hoch komplexen Systeme.
SPIEGEL: Wie wollen Sie derartige Vorfälle künftig vermeiden?
Franke: Ein Ausfall dieses Ausmaßes ist bisher nicht aufgetreten. Wir nehmen diesen Vorfall ernst, denn wir sind für unseren hohen technologischen Anspruch bekannt. Schon deshalb werden wir erneut alle Verfahren und Prozeduren auf den Prüfstand stellen.

DER SPIEGEL 40/2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 40/2004
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

LUFTVERKEHR:
Alles auf den Prüfstand

  • Videoanalyse aus Brüssel: "Der Gipfel droht zum Frustgipfel zu werden"
  • Nordsyrien: 120 Stunden Gefechtspause
  • Walkadaver in der Tiefsee: Gefundenes Fressen
  • Kuriose Operation: Flügeltransplantation für Schmetterling