27.12.2004

27. Dezember 2004 Betr.: SPIEGEL-Gespräch

Mehrmals hat der TV-Entertainer Thomas Gottschalk, 54, in diesem Jahr für Schlagzeilen gesorgt. Mal trat er bei der Gebührendebatte als Verfechter der öffentlich-rechtlichen Anstalten auf, mal wurde sein "Wetten, dass ...?" zu einer der umstrittensten Shows, als das Thema Schleichwerbung auf die Agenda drängte. Im SPIEGEL-Gespräch mit den Redakteuren Marcel Rosenbach, 32, und Thomas Tuma, 40, verriet Gottschalk, was er von Harald Schmidt und von Sendungen wie dem "Dschungelcamp" hält - und zeigte, dass er auf seinen Late-Night-Start im Sommer gut vorbereitet ist: Er trug dunkle "Gottschalk Late Night"-Socken, eine Reminiszenz an seine ersten Erfahrungen mit diesem Format vor zwölf Jahren (Seite 54).

DER SPIEGEL 53/2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 53/2004
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

27. Dezember 2004 Betr.: SPIEGEL-Gespräch