27.12.2004

Caio Koch-Weser

Caio Koch-Weser , 60, Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, und Jörg Asmussen, Abteilungsleiter in demselben Ministerium, besprachen bei einem Stopp auf dem Frankfurter Flughafen die Fälle von Billigstrom für die nordrhein-westfälischen Christdemokraten Hermann-Josef Arentz und Laurenz Meyer. So fragte Koch-Weser: "Sie haben doch beim Bundespresseball auch Strom gewonnen, oder?" Asmussen bestätigte: "Nicht nur verbilligt, auch lebenslang." Gewinne aus Glücksspiel und Tombolas seien steuerfrei. Asmussen zufrieden lächelnd: "Einmal in eine Eintrittskarte mit Los investiert und immer billigen Strom. Das hätten die von der CDU mal besser auch so gemacht."

DER SPIEGEL 53/2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


  • Beeindruckende Unterwasseraufnahmen: Unterwegs mit tausend Teufelsrochen
  • Eklat in Großbritannien: US-Diplomatenfrau reist nach tödlichem Unfall aus
  • Rituale im britischen Unterhaus: "Lady Usher of the Black Rod"
  • Indonesien: Orang-Utans werden Opfer von Brandrodungen