27.12.2004

Chronik

18. bis 23. Dezember
SAMSTAG, 18. 12.
WAHL Jürgen Rüttgers wird auf dem Parteitag der nordrhein-westfälischen CDU in Hamm mit 93,5 Prozent der Stimmen zum Spitzenkandidaten der Union für die Landtagswahl gekürt.
PANNE Auf der neuen Hochgeschwindigkeitsstrecke der Deutschen Bahn Hamburg-Berlin bleibt erneut ein ICE liegen.
SONNTAG, 19. 12.
FUSSBALL I Die deutsche Nationalmannschaft verliert das zweite Spiel ihrer Asien-Reise in Busan gegen Südkorea 1:3.
AUKTION Für umgerechnet rund sieben Milliarden Euro ersteigert die unbekannte Baikalfinansgrup die Fördergesellschaft Juganskneftegas, die wichtigste Tochterfirma des russischen Ölkonzerns Jukos.
AUSZEICHNUNG Der Formel-1-Pilot Michael Schumacher, die Kanutin Birgit Fischer und die Hockey-Nationalmannschaft der Frauen werden als Deutschlands "Sportler des Jahres" geehrt.
IRAK I Fünf Wochen vor der Parlamentswahl sterben bei Anschlägen mit Autobomben in den Pilgerstädten Nadschaf und Kerbela mindestens 62 Menschen.
MONTAG, 20. 12.
PROZESS Der frühere Frankfurter Polizeivizepräsident Wolfgang Daschner wird wegen der von ihm angeordneten Folterdrohung im Entführungsfall Jakob von Metzler zu 10 800 Euro Geldstrafe auf Bewährung verurteilt.
BESUCH Russlands Präsident Wladimir Putin und Bundeskanzler Gerhard Schröder treffen sich in Hamburg zu zweitägigen Regierungskonsultationen.
KONTROLLE Das britische Unterhaus stimmt der Einführung eines Personalausweises zu, auf dem Daten zu den Fingerabdrücken und der Iris gespeichert sind.
ÜBERFALL Im nordirischen Belfast rauben Gangster aus der Zentrale der Northern Bank umgerechnet 42 Millionen Euro.
DIENSTAG, 21. 12.
ENERGIE Das Bundeskartellamt leitet ein förmliches Missbrauchsverfahren gegen fünf Gasunternehmen wegen des Verdachts auf überhöhte Preise ein.
FUSSBALL II Deutschland gewinnt zum Abschluss der Asien-Reise in Bangkok gegen Thailand mit 5:1.
IRAK II Auf einem amerikanischen Militärstützpunkt in Mossul explodiert in einem Kantinenzelt ein Sprengsatz, 26 Menschen kommen ums Leben.
MITTWOCH, 22. 12.
RÜCKTRITT CDU-Generalsekretär Laurenz Meyer legt sein Amt nieder.
COMPUTER Der Präsident des EU-Gerichts erster Instanz bestätigt Sanktionen gegen den Software-Konzern Microsoft.
HEIMKEHR Nach viermonatiger Geiselhaft im Irak treffen die freigelassenen französischen Journalisten Georges Malbrunot und Christian Chesnot in Paris ein.
DONNERSTAG, 23. 12.
FERNSEHEN Ein Jahr nach seinem Abgang bei Sat.1 steht der Entertainer Harald Schmidt wieder im Programm der ARD.

DER SPIEGEL 53/2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung