10.01.2005

FUSSBALL-WMLogo in Parteifarben

Mit dem Jahreswechsel startet die bayerische Staatsregierung ihre Tourismus- und Standortwerbung rund um die Fußball-WM 2006 und präsentiert ein fesches Logo. Motto: "Bayern am Ball". Künftig wird es im Großformat Plakate, Werbespots und Internet-Seiten schmücken. Das Emblem ähnelt farblich und grafisch frappierend dem der CSU - was aber angeblich reiner Zufall ist. Die Task-Force von Ministerpräsident und CSU-Chef Edmund Stoiber jedenfalls versichert, die Partei habe mit dem WM-Rahmenprogramm "nicht das Geringste zu tun".

DER SPIEGEL 2/2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 2/2005
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

FUSSBALL-WM:
Logo in Parteifarben

  • Optische Illusionen: Alles höchst verwirrend
  • Queen's Speech: Elizabeth II. verliest Johnsons Pläne
  • Stillgelegtes Kraftwerk: Vier Kühltürme gleichzeitig gesprengt
  • Brexit-Angst auf Rügen: Kein Deal, kein Fisch