10.01.2005

FOTOGRAFIERentable Wildnis

Zebras im Zweikampf, Geparden-Babys, Löwen im Abendlicht - schon lange fährt der deutsche Reisende nicht mehr zum Schießen nach Afrika, sondern um Tiere anzuschauen. Jährlich wollen rund 75 000 deutsche Touristen miterleben, was sich hinter dem Kisuaheli-Wort "Safari" verbirgt. Für sie gibt es jetzt den Prachtband "Safari - Im Herzen Afrikas", verfasst und fotografiert vom Wildlife-Journalisten und Safari-Gänger Patrick de Wilde. Das Buch zeigt die kulturellen und landschaftlichen Besonderheiten der sieben wichtigsten Safari-Länder Sambia, Simbabwe, Botswana, Kenia, Tansania, Südafrika und Namibia. Es gibt Ratschläge und beschreibt Lodges - Mischungen aus Hotel, Villa und kleinem Landhaus. Vor allem zeigt es Wildtiere in grandioser Fotografie. De Wilde verschweigt nicht, dass es die von den Pionieren der Tiersafaris beschriebene Freiheit nicht mehr gibt: Safari-Tourismus ist lukratives Business, die Wildnis rentabler als die marode Landwirtschaft, und Tierwanderungen enden häufig an Elektrozäunen. Nur: Wo ein Zurück zur Herrschaft der Natur nicht mehr möglich scheint, hat der Tourismus auch sein Gutes. Die Länder, auf die sich die Legende der Safaris gründet, müssen versuchen, den Rest des Paradieses zu erhalten.
Patrick de Wilde: "Safari - Im Herzen Afrikas". Éditions Flammarion, Paris; 224 Seiten; 45 Euro.

DER SPIEGEL 2/2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 2/2005
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

FOTOGRAFIE:
Rentable Wildnis

  • Konzernchef aus Schweden: "Ich habe einen Chip in meiner linken Hand"
  • Dänemark: Leuchtturm wird verschoben
  • "Mr Europa" Jean-Claude Juncker: Backpfeifen und Tanzeinlagen
  • Deutsches Flugtaxi Volocopter: Erster bemannter Flug in Singapur