18.01.1947

Dr. Anton Scharnagl

Dr. Anton Scharnagl, der Sohn des Münchener Oberbürgermeisters, wurde von der Münchener Spruchkammer mit 500 RM. Sühne in die Reihe der Mitläufer eingereiht. Scharnagl wurde 1939 Mitglied der SA, trat aber 1940 wieder aus. Bei seiner Tätigkeit als Zahnarzt an einer SS-Polizeischule handelte es sich nur um eine Dienstverpflichtung.

DER SPIEGEL 3/1947
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 3/1947
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Dr. Anton Scharnagl

  • Polizei erwischt Raser: Ein Wheelie zum Dienstbeginn
  • Paris: "Fliegende" Wassertaxis auf der Seine
  • Wie zu König Blauzahns Zeiten: Dänen bauen längste Wikingerbrücke
  • Süße Versuchung: Bär macht Kleinholz aus Bienenstock