01.02.1947

Elastische Richtlinien

Elastische Richtlinien wurden für die Londoner und Moskauer Konferenz auch von Südafrika gefordert. Die südafrikanische Regierung beruft sich dabei auf die geographische Lage Deutschlands. Sie bezeichnet die Erholung der deutschen Wirtschaft als unerläßliche Voraussetzung für den Wiederaufbau Europas. Ob die australischen und südafrikanischen Ansichten genug Gewicht in den letzten Entscheidungen haben werden, steht dahin. Bemerkenswert bleibt auf jeden Fall die Großzügigkeit, mit der diese Länder an europäische Fragen herangehen - ein Begriff, der in der europäischen Politik selbst bisher kaum verwandt wurde. Großzügigkeit galt oft als Schwäche. Sie war auf keinen Fall Europas Stärke. Die geschichtliche Entwicklung hat darüber hinaus bewiesen, daß der Mangel großzügigen Denkens ein häufig wiederholter europäischer Fehler war.

DER SPIEGEL 5/1947
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 5/1947
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Elastische Richtlinien