01.02.1947

Ein Leben für den „Observer“

Mr. James Louis Garvin, der berühmte Schriftleiter des "Observer", starb im Alter von 79 Jahren in seinem Heim in Beaconsfield. Er überstand beide Weltkriege, während sein Sohn im ersten Weltkrieg fiel und auch seine erste Frau ihm im Tode vorausging. Zum zweiten Male heiratete er im Jahre 1921.
England verliert in ihm einen Mann, der durch die Macht seiner Feder, die Kraft seiner Persönlichkeit und die Weite seines Wissens eine ungewöhnliche Stellung einnahm. In Berufskreisen wurde er als einer der geistigen Führer anerkannt und von seinen Lesern als erstklassiger politischer Journalist und Biograph geschätzt.
Seine Zeitungsarbeit begann mit einem Leserbrief an die "Eastern Morning News", der aber so gut war, daß er als Artikel veröffentlicht wurde.
Ueber Newcastle ging sein Weg an den "Daily Telegraph" als Leitartikler. Seine größte Berühmtheit erlangte er allerdings erst- als Schriftleiter des konservativen "Observer". Jahraus, jahrein, von 1907 bis 1942, schrieb er die Leitartikel und wurde zu einem der bekanntesten Journalisten der Welt. Gleichzeitig gab er die 14. Auflage der "Encyclopaedia Britannica" heraus. Vor fünf Jahren hatte er eine politische Auseinandersetzung mit Lord Astor, dem Herausgeber der Zeitung, und trennte sich von ihm. Seit dieser Zeit erschienen seine wöchentlichen Artikel in verschiedenen bekannten englischen Zeitungen.
Garvin wird als der Meister des großen Artikels bezeichnet. Wie ein Schausteller auf dem Jahrmarkt sammelte er zunächst sein Publikum mit zugkräftigen Ueberschriften. Wenn er wüßte, daß sich dies Publikum zusammengefunden hatte, konnte die Vorstellung reibungslos ablaufen.
Die letzten Jahre seines Lebens verbrachte er hauptsächlich auf seinem Landsitz in Beaconsfield in der Ruhe des Landlebens und bei seiner geliebten Bibliothek, die er in einer großen Scheune untergebracht hatte. Hier wurden ihm auch die letzten großen Ehrungen in seinem Leben zuteil: Die Verleihung der Ehrendoktorate an den Universitäten Edinburgh und Durham und die Ernennung zum "Companion of Honnour".

DER SPIEGEL 5/1947
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 5/1947
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Ein Leben für den „Observer“

  • Putin, der Eismann: Geschenk für Xi Jinping
  • Protest gegen Bienensterben: Imkerin macht sich selbst zum Bienenstock
  • Politisches Statement: Riesen-Kunstwerk unter dem Eiffelturm
  • Filmstarts: "Ich tippe auf... Zombies!"