Das zweite Sterben der Indianer

Sioux, Crow, Navajo, Cheyenne -- stolze Namen, aber tragisches Schicksal: Von der westlichen Zivilisation überrollt, von Farmern und Goldgräbern ausgebeutet, gedemütigt, verjagt, ermordet, gingen die Indianer lange Zeit der Auslöschung entgegen. Dann gaben ihnen riesige Lager von Kohle, Öl und Uran Hoffnung auf eine neue, bessere Zukunft -- doch der weiße Mann legt seine Hand jetzt auch an ihre reichen Bodenschätze.

DER SPIEGEL 47/1979

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung