12.03.1979

URTEILHermann Kraft

Hermann Kraft, 52, Aquarienzubehör-Händler aus Freiburg, ist nach Auffassung einer Schwurgerichtskammer des Baden-Badener Landgerichts mit dem Bundesbahn-Attentäter "Monsieur X" identisch, der 1975 bis 1977 dreizehn Anschläge auf die Rheintalstrecke zwischen Bruchsal und Freiburg verübt hat. Wegen versuchten Mordes, fortgesetzter räuberischer Erpressung ("Monsieur X" forderte von der Bahndirektion Karlsruhe 250 000 Mark) und fortgesetzter gefährlicher Eingriffe in den Schienenverkehr wurde Kraft vorigen Freitag zu lebenslanger Haft verurteilt. Obschon im Prozeß 82 Zeugen und 20 Sachverständige gehört wurden, blieb das Gericht bei seiner Beweiswürdigung auf die Indizien angewiesen. Die Verteidigung, die auf Freispruch plädiert hatte, weil alle Gutachten Zweifel offengelassen hätten, wird Revision einlegen.

DER SPIEGEL 11/1979
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


  • Unerwartetes Breakdance Battle: 7-Jähriger trifft auf Cop
  • Faszinierende Aufnahmen: Taucher treffen auf Mondfisch
  • Archäologie: Jahrtausendealtes Wandrelief in Peru entdeckt
  • Virtuelle Realität: Musikproduktion in 3D