„Zehntausende wurden verseucht“

Die wohl größte Reaktor-Katastrophe ereignete sich in der UdSSR. Kaum ein sowjetischer Reaktor verfügt über die im Westen üblichen Sicherheitseinrichtungen, weil Moskau sie für überflüssig hält und den Atomstrom billiger produzieren will. Rumänen und Jugoslawen kauften deshalb in den USA.

DER SPIEGEL 15/1979

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung