23.05.2005

TV-Rückblick

Blind Date 6 - Tanzen verboten
20. Mai, ZDF
Zum sechsten Mal begegneten sich die Comedians Anke Engelke und Olli Dittrich, um eine halbe Stunde lang die hohe Kunst der Improvisation ohne Drehbuch zu zeigen. Neu war diesmal, dass sich nicht wie sonst zwei Fremde begegneten, sondern die Eheleute Elke und Udo. Diese Abweichung vom üblichen Schema war allerdings nur scheinbar revolutionär, denn Misstrauen, Kälte und versteckte Aggressivität können auch bei Fremden nicht größer sein, als sie hier zwischen den Gatten herrschten. Da lagen Udo und Elke im Hotelbett, auf den Trümmern einer erloschenen Liebe. Sie, mit kurzgeschorenem Fisselhaar, ratteneifersüchtig, nörglerisch, unheilbar unzufrieden. Und er, der Fahrlehrer: ein lügnerischer Schwerenöter, der sich hinter seiner Rechthaberei versteckt, während er - waren es die flotten Fahrschülerinnen? - mehrmals übers Handy kontaktiert wird. Die Eifersucht blieb unausgesprochen. Die Sehnsucht der Frau nach Liebe und einem Kind flimmerte kurz auf, ehe sie in den misstrauischen Ritualen des Paares wieder verlosch. Lachen, Lächerlichkeit und Verlorensein - es war eine wunderbare halbe Stunde für die ganze Tragikomödie namens Ehe.

DER SPIEGEL 21/2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 21/2005
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

TV-Rückblick