23.05.2005

INFEKTIONSKRANKHEITEN„Blutige Angelegenheit“

Reinhard Kurth, 62, Präsident des Robert Koch-Instituts, über die Gefahr neuer Seuchen durch die Übertragung von Viren bei der Affenjagd
SPIEGEL: Einst sprangen die Aids-Viren vom Affen auf den Menschen über. Jetzt wurden in Kamerun zwei neue Retroviren - HTLV-3 und HTLV-4 - in Affen jagenden Menschen gefunden. Sind Sie beunruhigt?
Kurth: Im Moment noch nicht allzu sehr. Die Primaten in Afrika stecken voller Retroviren. Die HTL-Viren jedoch sind in der Regel nur schwer von Mensch zu Mensch übertragbar, und bei den bislang bekannten Erregerstämmen erkranken nur etwa zwei Prozent der Infizierten. Viel mehr Sorge macht mir HIV selbst.
SPIEGEL: Warum?
Kurth: Über 30 afrikanische Affenarten tragen eine Variante des Affen-HI-Virus in sich. Nun fragt sich: Was passiert, wenn einer dieser Stämme versucht, auf den Menschen überzuspringen?
SPIEGEL: Welche Rolle spielt die Jagd?
Kurth: Eine ganz zentrale. Ich war selbst in Kamerun, die Affenjagd ist eine sehr blutige Angelegenheit. Sie können sich vorstellen, dass Affen nicht gerade stillhalten, wenn sie getötet werden - erstaunlich, dass nicht öfter etwas passiert.
SPIEGEL: Wird sich die nächste Seuche frühzeitig erkennen lassen?
Kurth: Die Jäger sind die Schnittstelle. Würden sie regelmäßig untersucht, dann könnte ein neues Virus sehr früh erkannt werden. Das HI-Virus zum Beispiel ist wahrscheinlich schon zwischen 1920 und 1935 auf den Menschen übergesprungen. Es wäre also einige Zeit geblieben, etwas zu unternehmen.

DER SPIEGEL 21/2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 21/2005
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

INFEKTIONSKRANKHEITEN:
„Blutige Angelegenheit“

  • Umweltschützer in Wales: "Ich gebe auf - und vielleicht solltet ihr das auch"
  • Angriff auf saudi-arabische Raffinerie: "Es kann die gesamte Region anzünden"
  • Riskantes Projekt in Russland: Erstes schwimmendes AKW am Ziel
  • Zwischenfall in der NFL: Pyromaschine fängt Feuer