23.05.2005

Tsakhiagiin Elbegdorj

Tsakhiagiin Elbegdorj , 42, Premierminister der Mongolei, möchte ein Geschichtsbild zurechtrücken - offenbar mit allen Mitteln. Nicht nur startete er eine offizielle Kampagne, um das bekannte Bild von Dschingis Khan als blutrünstigem Tyrannen und brutalem Eroberer eines Weltreichs zu korrigieren. Elbegdorj weiß auch, wie das im geschichtslosen Medienzeitalter rüberzubringen ist. Dschingis Khan, der von 1155 oder 1167 bis 1227 lebte, sei "nicht wirklich ein schlechter Kerl" gewesen, verkündete er bei der Eröffnung der Kampagne, "er hatte nur eine schlechte Presse".

DER SPIEGEL 21/2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 21/2005
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Tsakhiagiin Elbegdorj

  • Agroforst in Brandenburg: "Der Spinner mit den Bäumen"
  • "Eurofighter"-Unglück: Bundeswehrpilot bei Kampfjet-Absturz in Mecklenburg gestorben
  • Frankreich: Tierschützer zeigen Kühe mit Loch im Bauch
  • Forschung in Schottland: Kegelrobbe singt Kinderlied