„Der Kerl gehört gehängt!“

Der Fall Filbinger hat die deutsche Militärjustiz wieder in Verruf gebracht. Eine neue Untersuchung zeichnet ein genaueres Bild: Mit einiger Zivilcourage und Standfestigkeit konnten Militärrichter auch unter dem NS-Regime nach rechtsstaatlichen Kategorien urteilen, verordnetes Unrecht verhindern und sogar Hitlers Befehle unterlaufen.

DER SPIEGEL 28/1978

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung