„Wer BRD sagt, richtet Unheil an“

Ist die Abkürzung BRD eine „kommunistische Erfindung“? Sind Bundesbürger, die das Kürzel verwenden, mithin „Handlanger“ Ost-Berlins, wie die CDU behauptet? Eine Studie der „Gesellschaft für deutsche Sprache“ legt dar, wie schwer sich die beiden deutschen Staaten tun, einander und sich selbst beim richtigen Namen zu nennen. Hauptursache: Psycho-Krieger in Ost und West verwenden Wörter als Waffe -- mit deutschem „Bierernst“.

DER SPIEGEL 39/1978

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung