„Kein Wort über den Kaffee-Konsum“

Was die Polen über Südafrika und Rumänien, aber auch über Grippewellen und Alkoholismus in ihrem Land hören oder lesen dürfen, wird von 400 Zensoren des „Hauptamtes zur Kontrolle von Presse, Publikationen und Aufführungen“ (GUKPPiW) streng überwacht. Das belegen die geheimen Dienstanweisungen der Zensoren. Ein Exemplar des ständig ergänzten Bandes schmuggelte der Krakauer Zensor Tomasz Strzyzewski nach Schweden.

DER SPIEGEL 6/1978

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung