„Das Deutschland der Heinrichsohns“

Nach der Auslieferung des RAF-Verdächtigen Klaus Croissant an die Bundesrepublik bietet sich den Deutschland-Kritikern in Frankreich ein altes Problem für neue Angriffe an: die schleppende Strafverfolgung von NS-Tätern. In der Bundesrepublik leben zahlreiche ehemalige Frankreich-Besatzer, die nach dem Kriege von französischen Gerichten in Abwesenheit zum Tode oder zu lebenslänglicher Freiheitsstrafe verurteilt worden sind.

DER SPIEGEL 48/1977

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung