09.01.1978

ENGLANDKönigliche Tölpel

Prinzessin Anne wurde mit einem Spott-Preis getadelt: weil sie ein schlechtes Beispiel setzte.
Seit Weihnachten ist es amtlich, wenngleich die königliche Familie noch nicht reagiert hat: Prinzessin Anne und ihr Reiter-Ehemann Mark Phillips haben einen Vogel, und zwar einen, für den sie sich schämen sollten.
Zum ersten Mal nämlich verlieh der "Britische Sicherheitsrat" (British Safety Council) seinen "Tölpel-Preis" für die größte Dummheit des Jahres: Am 17. November hatte Mark Phillips die Prinzessin und ihr erstes Baby aus dem Londoner St. Mary"s Hospital abgeholt -- und vor den Kameras von Presse und Fernsehen auf den Beifahrersitz in ihrem Rover plaziert. Forsch gab der Reiter Gas, ohne wenigstens seiner Prinzessin den Sicherheitsgurt umgelegt zu haben.
"Wann wird die königliche Familie endlich lernen", fragte Sir James Tye, Generaldirektor des Sicherheitsrats, "daß ihre Köpfe ebenso verwundbar sind wie die gewöhnlicher Sterblicher?" Für solcherlei Dummheiten gibt es den Booby-Bird-Preis.
Der Booby-Bird (zu deutsch "Tölpel") gilt als dümmster Vogel überhaupt, und ganze Generationen von Seeleuten haben sich an seiner Dummheit erfreut: Das aus der Karibik stammende Federvieh flog bei der ersten Begegnung mit Menschen nicht weg, wurde ergriffen und wanderte folglich widerstandslos in den Kochtopf. Nur an der Dummheit dieses Vogels, meinte der Sicherheitsrat, könne die Dummheit der Prinzessin und des Reiters gemessen werden, die dem ganzen Volk "sträflichen Leichtsinn vorexerzierten".
Gleichgültig ob Prinzessin Anne die 30 Zentimeter hohe Tölpel-Skulptur aus Glasfiber tatsächlich in Empfang nehmen wird, wahrscheinlich ist, daß der Propaganda-Erfolg des Sicherheitsrates keine Konsequenzen haben wird:
Dreimal in den vergangenen Jahren scheiterte ein Gesetz im Parlament, das das Anlegen von Sicherheitsgurten zur Pflicht gemacht hätte, an der Angst der meisten Unterhaus-Abgeordneten, mit solcherlei Gesetzen die hochgeschätzten individuellen Freiheiten der Briten übermäßig einzuschränken.
Und in der Tat machen Britanniens Autofahrer ausgiebig von ihrer Freiheit Gebrauch, Babys, Kleinkinder und schwangere Mütter vorzugsweise auf dem Todessitz und ohne Sicherheitsgurt zu transportieren. Nach einer Statistik des Verkehrsministeriums würden jährlich etwa 1000 Unfallopfer weniger getötet und 11 000 weniger schwer verletzt werden, wenn sie bei jeder Reise ihre Gurte anlegten.
Wiederholte Hinweise des Ministeriums, des Sicherheitsrates und auch der Gesellschaft Britischer Neurochirurgen, daß in den meisten anderen europäischen Staaten das Anschnallen von Sicherheitsgurten längst Pflicht sei, haben erwartungsgemäß den Widerstand nicht überwinden können. Denn in
*Unangeschnallt bei der Heimfahrt aus der Klinik.
England glaubt die Opposition gegen den Gurt zugleich auch britische Tugenden und Eigenarten zu verteidigen. So ist es kein Zufall, daß die meisten enragierten Anti-Europäer auch Anti-Gurtler sind.
Auch ist der eine oder andere Brite durchaus bereit, Opfer zu bringen, um sich vor dem Zugriff eines solchen Gesetzes rechtzeitig abzusichern.
Der Gastwirt Curly Fields etwa, der noch im März 1976 mit 330 Pfund Lebendgewicht nicht gerade schlank war, sorgt seither dafür, daß sein Gewicht nicht mehr unter 355 Pfund fällt: Er frißt sich buchstäblich aus der Gefahrenzone. Das im Herbst 1976 gescheiterte Gesetz nämlich sah die Befreiung Übergewichtiger von der Anschnallpflicht vor. Seine Frau freilich erklärt die Freßsucht ihres Mannes anders: "Ich glaube, er hat einen Knall."
Gegen solche Propaganda nach humorvoller Briten-Art helfen auch Fernseh-Spots des Verkehrsministeriums. Tölpel-Preise des Sicherheitsrats und Appelle der British Medical Association wenig -- und finanzielle Argumente schon gar nicht: 250 Millionen Mark jährlich würden der Staatliche Gesundheitsdienst, die Polizei und die britische Industrie einsparen, wenn Kinder auf den Rücksitzen und Erwachsene vorn angeschnallt reisten.
Vor allem aber hat der Tölpel-Preis vom Dezember bei der königlichen Familie wenig Eindruck hinterlassen. In der vergangenen Woche veröffentlichten die britischen Zeitungen Bilder vom Morgenritt Prinzessin Annes und Prinzessin Margarets: Beide ritten ohne vorgeschriebene Schutzkappe. Sir James Tye: "Eben genau wie die Booby-Birds -- sie lernen nicht."

DER SPIEGEL 2/1978
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 2/1978
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

ENGLAND:
Königliche Tölpel

Video 01:22

Protest gegen Bienensterben Imkerin macht sich selbst zum Bienenstock

  • Video "Politisches Statement: Riesen-Kunstwerk unter dem Eiffelturm" Video 02:15
    Politisches Statement: Riesen-Kunstwerk unter dem Eiffelturm
  • Video "Senioren auf Partnersuche: Ich bin nicht zu alt für Sex" Video 29:50
    Senioren auf Partnersuche: "Ich bin nicht zu alt für Sex"
  • Video "Hongkong zieht umstrittenes Gesetz zurück: Die Angst wechselt die Seiten" Video 01:23
    Hongkong zieht umstrittenes Gesetz zurück: "Die Angst wechselt die Seiten"
  • Video "Filmstarts: Ich tippe auf... Zombies!" Video 06:53
    Filmstarts: "Ich tippe auf... Zombies!"
  • Video "Abgang von Sara Sanders: Trumps Lautsprecher ist verstummt" Video 04:02
    Abgang von Sara Sanders: Trumps Lautsprecher ist verstummt
  • Video "Iran-USA: Ein Krieg, den eigentlich keiner will" Video 05:29
    Iran-USA: "Ein Krieg, den eigentlich keiner will"
  • Video "Innige Umarmung: Romanze unterm Meeresspiegel?" Video 00:43
    Innige Umarmung: Romanze unterm Meeresspiegel?
  • Video "Gut gegen Hitze: Abkühlung vom Hochhausdach" Video 01:08
    Gut gegen Hitze: Abkühlung vom Hochhausdach
  • Video "Horror-Ikone Kane Hodder: Der Mann hinter der Jason-Maske" Video 48:32
    Horror-Ikone Kane Hodder: Der Mann hinter der Jason-Maske
  • Video "US-Vorwürfe: Video soll iranischen Angriff auf Tanker beweisen" Video 00:59
    US-Vorwürfe: Video soll iranischen Angriff auf Tanker beweisen
  • Video "Unwetter in Zentralchina: 61 Tote nach Erdrutschen und Überschwemmungen" Video 00:35
    Unwetter in Zentralchina: 61 Tote nach Erdrutschen und Überschwemmungen
  • Video "Hybrid aus Fahrrad und Motorrad: Mit der Tretmühle auf die Autobahn" Video 01:07
    Hybrid aus Fahrrad und Motorrad: Mit der Tretmühle auf die Autobahn
  • Video "Besetzte Kreuzung in Berlin: Am liebsten 'ne Fahrradstraße" Video 03:26
    Besetzte Kreuzung in Berlin: "Am liebsten 'ne Fahrradstraße"
  • Video "Sensationsfund: Überreste von bislang unbekanntem Urvogel entdeckt" Video 01:32
    Sensationsfund: Überreste von bislang unbekanntem Urvogel entdeckt
  • Video "Mitten in den Sturm: Autofahrer filmen Gewitter-Superzelle" Video 00:55
    Mitten in den Sturm: Autofahrer filmen Gewitter-Superzelle
  • Video "Protest gegen Bienensterben: Imkerin macht sich selbst zum Bienenstock" Video 01:22
    Protest gegen Bienensterben: Imkerin macht sich selbst zum Bienenstock