TAGEBÜCHER Bad im Tee

Die Tagebücher der Anais Nin sind zur Bibel der Feministinnen geworden. Im jetzt erscheinenden vierten Band beschreibt die Freundin Henry Millers die „Algebra der Gefühle“ ihrer vierziger Jahre.

DER SPIEGEL 51/1977

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung