12.12.1977

BERUFLICHESJosef Jochem

Josef Jochem, 55, erst seit zwei Jahren CDU-MdL im Saarland, rückte am Mittwoch vergangener Woche für den aus Gesundheitsgründen zurückgetretenen Kultusminister Werner Seherer in das Kabinett Franz Josef Röders ein. Der konservative Schulrat außer Diensten war Vorsitzender des kulturpolitischen Ausschusses im Landtag, machte sich jedoch eher in der Bütt des Fastnachtsvereins "Rote Funken" in Neunkirchen als "Schwarzfuß-Indianer" einen Namen. In der Saar-CDU galt Jochem wegen Mangel an qualifiziertem Personal für das Ministeramt zwar als die "letzte", aber nicht die ideale" Lösung.

DER SPIEGEL 51/1977
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 51/1977
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

BERUFLICHES:
Josef Jochem

  • Greta Thunberg trifft Barack Obama: "Fist Bumping" mit dem Ex-Präsidenten
  • Wie zu König Blauzahns Zeiten: Dänen bauen längste Wikingerbrücke
  • Süße Versuchung: Bär macht Kleinholz aus Bienenstock
  • Neue iPhones im Test: "iPhone 11 ist ein No-Brainer"