26.09.1977

Israels Draht

Erwägt der Kreml die Wiederaufnahme der nach dem Juni-Krieg von 1967 abgebrochenen diplomatischen Beziehungen zu Israel? Nachdem in den letzten Wochen mehrere Top-Manager staatlicher israelischer Unternehmen zu Gesprächen in die UdSSR gereist waren, wird im Oktober als erster hoher Regierungsbeamte aus Jerusalem seit dem Bruch der Generaldirektor des israelischen Innenministeriums, Chaim Kubersky, in die Sowjet-Union kommen -- zu einer Unesco-Konferenz über Umweltschutz in Tbilissi. Die neuen sowjetisch-israelischen Kontakte wurden vermutlich beim Rumänien-Besuch des israelischen Premiers Begin im vergangenen Monat vereinbart. Begin war in Bukarest außerhalb des Protokolls plötzlich für zwei Stunden verschwunden -- angeblich, um sich auszuruhen, wahrscheinlich aber, um sich mit einem führenden Sowjet-Vertreter zu treffen.

DER SPIEGEL 40/1977
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 40/1977
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Israels Draht