31.10.1977

Klassiker satt - Leser genug?

Sieben Bände Döblin, 18 Bände Goethe, 20 Bände Zola, 40 Bände Balzac -- vier Literatur-Klassiker aus drei Jahrhunderten liegen (und lasten) jetzt in stattlichen Neuausgaben auf dem mit Gesamteditionen derzeit überreich versorgten deutschen Buchmarkt. Der Gesammelte Döblin des Walter-Verlags, leinengebunden, kostet 134, der Dünndruck-Goethe von dtv 268 Mark (bis 31. Januar 1978). Die vom Winkler-Verlag aus der DDR übernommene, nun mit "Doktor Pascal" komplettierte Ausgabe von Zolas Romanzyklus "Die Rougon-Macquart", ansehnlich auch durch 845 Illustrationen lebender Zeichner und durch die Umschlag-Graphiken des Jugendstil-Künstlers Vallotton, ist bis Jahresende für 490, danach für 575 Mark zu haben. Balzacs Riesenromanwerk "Die menschliche Komödie" (plus einem Band über Balzac) offeriert Diogenes für 290, vom 1. Februar 1978 an für 360 Mark -- 41 Taschenbuchbändchen, in eine Holzkiste gepackt. Käufer genug, so ist schon abzusehen, wird diese Literaturmasse durchaus finden, Leser auch?

DER SPIEGEL 45/1977
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 45/1977
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Klassiker satt - Leser genug?

  • Weltrekord: 280 km/h auf einem Fahrrad
  • Superliga Argentinien: Wer beim Elfmeter lupft, sollte das Tor treffen
  • Sturmschäden in Deutschland: Amateurvideos zeigen Unwetter
  • Pilot kehrt nach Tschernobyl zurück: "Ich erkenne den Ort kaum wieder"